+49-151-21236552 / +49 (89) 379 408 99 info@eberl-immobilien.de
Seite wählen

Bogenhausen und Umgebung

Hier lohnt es sich zu wohnen!

In München-Nordost ist der 13. Stadtbezirk München-Bogenhausen, dessen Wächter der „Friedensengel“ an der Prinzregentenstraße ist. Die angrenzenden Stadtteile sind Oberföhring, Johanneskirchen, Steinhausen, Englschalking, Denning, Daglfing und Zamdorf. Der Hauptring grenzt Alt-Bogenhausen mit seinen wuchtigen Herrenhäusern deutlich von den angrenzenden Wohnparks wie der Parkstadt Bogenhausen, dem Arabellapark, dem Cosimapark und anderen Stadtteilen ab. Berühmt ist der Effnerplatz mit seinem neuen Wahrzeichen „Mae West“, einer 52 Meter hohen Skulptur aus Carbon-Schleifenröhren, an der Schnittstelle zwischen den Stadtteilen.

Durch den Bau des Mittleren Ringtunnels wurden die Wohngebiete entlang der Richard-Strauß-Straße in ihrer Belastung durch Verkehrsemissionen stark reduziert.

Mit dem jüngsten Umbau der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne entstand eine ökologische Wohnsiedlung mit rund 1800 Einheiten. In den Nachbargemeinden Johanneskirchen, Daglfing und Riem werden durch geplante Wohn- und Gewerbeprojekte in Zukunft rund 20.000 Einwohner leben. Die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr ist mit der U4, der S-Bahn S 8, der Straßenbahn und dem Bus in Bogenhausen hervorragend.

In unmittelbarer Nachbarschaft zu Bogenhausen, Haidhausen und Trudering liegt Berg am Laim mit dem relativ neuen Wohn- und Gewerbegebiet Baumkirchen Center. Das markanteste Element des Stadtteils ist der Turm der Süddeutschen Zeitung, der beim Bau die gleiche Höhe wie die Münchner Marienkirche einhalten musste. Der Name Berg am Laim bezieht sich auf das Gebiet, da es auf einem Lehmhügel liegt – „ad Perke auf dem Laimb“. In früheren Zeiten gab es mehrere Ziegenhöfe in Gebieten wie Denning, Daglfing, Oberföhring und Zamdorf.

Auf dem ehemaligen Gelände des Bahnbetriebswerks Steinhausen und der Pfannie-Fabrik entsteht ein zeitgemäßes Geschäfts- und Wohnviertel, das so genannte Werksviertel mit seiner guten Anbindung an den nahen Ostbahnhof.

Trudering und Riem, ehemalige Bauerndörfer im 15. Münchner Stadtbezirk, die östlich an Bogenhausen angrenzen, haben sich mit ihren vielen Einfamilienhäusern noch einen eher ländlichen Charakter bewahrt.
In den Stadtteilen Ramersdorf, Perlach und Waldperlach befinden sich Wohnsiedlungen und Wohnhochhäuser mit rund 110.000 Einwohnern, deren Zahl aufgrund von Sanierungsprojekten zunimmt. Das Einkaufszentrum PEP-Neuperlach erfreut sich großer Beliebtheit bei den Einheimischen und verleiht dem Stadtteil ein großstädtisches Flair.

Riem war bis etwa 1992 Sitz des Münchner Flugplatzes. Als Wahrzeichen des früheren Flugplatzes existiert der Kontrollturm noch heute, der von einem Unternehmen gemietet wird. Mit der Messe München, den Riemarcaden – mit fast 130 Geschäften – und dem Wohngebiet Riem mit bis zu 4500 Häusern in freundlicher Bauweise hat sich Riem schnell zu einem beliebten Ort entwickelt.

Mit der ehemaligen Bundesgartenschau und dem modernen BUGA-Park mit seinen großzügigen Grünflächen mit Wasserbezug verfügt es über einen beachtlichen Erholungswert. Durch die unterirdische Anbindung an das Stadtzentrum ist der Ort zudem hervorragend an den öffentlichen Nahverkehr angebunden.

Weiter entlang der Wasserburger Landstraße liegt Haar, ein an Riem und Trudering angrenzender Ortsteil mit rund 23.000 Einwohnern. Auch diese Gemeinde profitiert von einer hervorragenden S-Bahn-Anbindung an die Münchner Innenstadt.

Nördlich an Bogenhausen grenzen der Medienstandort Unterföhring und Ismaning am rechten Isarufer. Ismaning ist bekannt für seine vielen Naherholungsgebiete und seine angenehme Atmosphäre. Nördlich von Ismaning liegt Garching mit einem Forschungszentrum, einem Universitätscampus und einem pulsierenden Geschäftsviertel.

Der Stadtteil Nymphenburg beherbergt viele herrschaftliche Villen und das Schloss Nymphenburg. Mit rund 98.000 Einwohnern ist Neuhausen nach Ramersdorf-Perlach der zweitgrößte Stadtteil Münchens.

In diesem Stadtteil befinden sich zahlreiche historische, denkmalgeschützte Häuser und Villen, aber auch Eisenbahnersiedlungen entlang der Bahngleise und im Bereich des inneren Rings an der Arnulfstraße und der Donnersbergerstraße, die durch die industrielle Entwicklung entstanden sind.

Giesing, Untergiesing und Harlaching, im Süden Münchens gelegen und an Perlach und den Perlacher Forst grenzend, beherbergen den bekannten Tierpark Hellabrunn an der Isar.

Die Gebiete Harlaching und Menterschwaige bestehen zum großen Teil aus gehobenen Villen. An der Säbener Straße in Harlaching befindet sich der FC Bayern München, an der Grünwalder Straße der traditionsreiche Fußballverein TSV 60 („die 60ger“).

Wenn Sie von Harlaching aus in Richtung Süden fahren, kommen Sie nach Grünwald, wo sich die Bavaria Filmstudios und die Villen bedeutender Persönlichkeiten befinden.

Weiter südlich befindet sich der bekannte Urlaubsort Tegernsee mit den Orten Gmund, Bad Wiessee, Rottach Egern und Tegernsee mit vielen luxuriösen Ferienhäusern für die „Reichen und Schönen“.

Call Now Button